Luftfahrtgipfel im Hamburger Rathaus

Hamburgs Bürgermeister Peter Tschentscher (SPD) und Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) bei einem Termin in Hamburg. © picture alliance/dpa Foto: Christian Charisius

Was hat der Luftfahrtgipfel im vergangenen Oktober für die Fluggäste gebracht? Spitzenvertreter von Bund und Ländern, der Flugsicherung, Airlines, Flughäfen und Verbänden treffen sich heute im Hamburger Rathaus, um zu resümieren, was von der Ergebnissen des ersten Luftfahrtgipfels im vergangenen Oktober umgesetzt worden ist.

Das Ziel: Mehr Pünktlichkeit

Flugzeuge sollen in diesem Jahr pünktlicher werden – auf dieses Ziel hatten sich Bund und Länder, Fluggesellschaften und Flughäfen im vergangenen Herbst geeinigt. Die Lufthansa als größte deutsche Airline hat deshalb mehr als 300 Millionen Euro investiert und zusätzliche Reservemaschinen beschafft. Zudem haben Flughäfen – wie in Hamburg – mit den Airlines vereinbart, wenn möglich mehr Puffer bei den Umsteigenzeiten einzuplanen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.